Schadenersatz

Drucke diese Seite
Wenn Ihnen nachweislich durch einen Behandlungsfehler ein Schaden entstanden ist, so haben Sie Ansprüche auf

Die Erfolgsaussichten hängen also davon ab, dass Sie
beweisen können: erstens einen Fehler, zweitens dessen Kausalität und drittens einen Schaden.

Meistens lassen es die Haftpflichtversicherungen nicht zu ihrer Verurteilung kommen, sondern bieten, wenn es nach einer Verurteilung der Behandlerseite aussieht, vorher einen Abfindungsvergleich an.

Auch wenn Sie die Anmeldung dieser Ansprüche bis zu einem gewissen Maße ohne anwaltliche Hilfe selbst vorbereiten können und Behandlungsfehler prüfen lassen können (siehe Selbsthilfe), sollten Sie sich bei der Bezifferung der Ansprüche und spätestens bei einem Abfindungsvergleich von einem Fachanwalt für Medizinrecht helfen lassen – zumal die Gegenseite sich im Rahmen der Schadenregulierung auch entsprechend an den Anwaltskosten beteiligen muss (siehe Kosten).